FANDOM


Zwiebeln sind in Kultur zweijährige, als Wildpflanze ausdauernde Liliengewächse. Sie haben einen geringen Nährstoffbedarf (Schwachzehrer) und können damit in einer Fruchtfolge lange nach einer Phase mit Leguminosen angebaut werden. Sie können ab Sommer geerntet werden, wenn das Laub gelb wird und sich die Schale verfärbt. Dann wird das Laub abgeknickt, die Zwiebeln aus der Erde gehoben und getrocknet. Gut getrocknet und kühl und luftig gelagert halten sie sich über den Winter.

Zwiebeln machen sich gut in Mischkultur mit Karotten, wobei sie sich gegenseitig Schädlinge (Zwiebelfliege, Möhrenfliege) abhalten.

Steckzwiebeln Bearbeiten

Die Zwiebeln können neben dem Säen auch aus kleinen Steckzwiebeln gezogen werden. Dabei wird eine deutlich kürzere Kulturdauer erreicht und es ergeben sich weniger Probleme mit Beikräutern. Bleibt die Pflanze ungestört weiter im Boden, so entwickelt sie nach der Blüte im nächsten Jahr wieder kleine Brutzwiebeln um die Mutterzwiebel herum.

Etagen- oder Luftzwiebeln blühen nicht. Anstatt Blüten tragen sie Brutzwiebeln auf ihrem Blütenstängel.

Schädlinge Bearbeiten

Die wichtigste Krankheit ist der Falsche Mehltau. Für den Wind zugängliche Standorte und weniger dichter Anbau (40 bis 50 Pflanzen pro Quadratmeter) beugen ihm vor. Befall mit der Zwiebelfliege können Karotten abhalten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki