FANDOM


Bei der Hügelkultur wird auf aufgeschütteten Hochbeeten ohne Einfassung angebaut.

Merkmale Bearbeiten

Sonneneinstrahlung
Durch die Gefälle an den Seiten des Hügels ergeben sich Bereiche mit unterschiedlicher Sonneneinstrahlung
vergrößerte Anbaufläche
rund in Drittel mehr
verlängerte Anbauzeiten
Durch die Verrottung des Materials, aus dem das Hügelbeet aufgebaut ist, entsteht Wärme
hohe Fruchtbarkeit
viele Nährstoffe aus dem verrottenden Material, gute Durchlüftung
Arbeitshöhe
hilft in einer aufrechten Haltung rückenschonend arbeiten zu können
schneller ablaufendes Regenwasser
wird von vielen Pflanzen geschätzt, macht aber auch eine intensivere Bewässerung nötig und beschleunigt die Auswaschung mineralischer Nährstoffe

Anlage Bearbeiten

Hügelbeete sollen am Besten in Nord-Süd-Ausrichtung mit 1,8 Metern Breite angelegt werden, wobei eine andere Ausrichtung wohl keinen entscheidenden Nachteil darstellt.

Aufbau Bearbeiten

Zunächst wird bis zu zwei Spatenstiche tief ausgehoben und eventuell mit einem Drahtgeflecht als Schutz gegen Wühlmäuse ausgelegt. Dann wird der Hügel aus verschiedenen Materialien aufgeschichtet. – Zuinnerst grobes, holziges Material (Äste, Zweige, Reisig, Stängel, Stroh, Häcksel, ...), darüber Muttererde oder Grassoden, darauf Laub, eventuell noch eine Schicht Muttererde, dann Grobkompost und zuoberst Feinkompost (eventuell mit Muttererde) aufgebracht.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.